europaticker:
Studie wird vom Department for Environment, Food & Rural Affairs (England),
LARAC und Resource London unterstützt
Gate-Gebühren für Material Recovery Facility (MRF) werden erfasst

WRAP führt in diesem Jahr nicht die vollständige Gate-Gebühren-Erhebung durch. Angesichts des chaotischen Charakters des Jahres 2020 ist es unwahrscheinlich, dass die Daten in allen Abfallbehandlungsoptionen vollständig repräsentativ sein werden, und wir sind uns auch bewusst, dass wir Organisationen zu viel Zeit belasten. WRAP möchte denoch die lokalen Behörden einladen, an einer Überprüfung der Gate-Gebühren für die Material Recovery Facility (MRF) für 2020 teilzunehmen.

WRAP unterstützt Defra weiterhin bei der Umsetzung der Ressourcen- und Abfallstrategie. DIE MRF-Gate-Gebühren sind ein Bereich, über den WRAP angesichts des Preisanstiegs gegen Ende des letzten Jahres mehr Daten sammeln muss. WRAP möchte daher recycelungsspezifische MRF-spezifische Daten erfassen, um zu verstehen, ob dies vorübergehend oder nachhaltig war, und auch die Auswirkungen auf die Gate-Gebühren vorherzusagen, die sich aus der Erhebung zusätzlicher recycelbarer Materialien ergeben können.

Dieser Ansatz wird die Transparenz auf dem Abfallbehandlungsmarkt weiter erhöhen, aber auch wertvolle Daten liefern, um die erfolgreiche und effiziente Umsetzung der Ressourcen- und Abfallstrategie zu unterstützen.

Wir sind uns bewusst, dass Sie einer großen Anzahl von Informationsanfragen ausgesetzt sind, aber wir halten es für wichtig, dass Ihre Daten einbezogen werden, und haben uns bemüht, die Dauer der Umfrage zu minimieren, damit sie in so kurzer Zeit wie möglich abgeschlossen werden kann.

Alle erhaltenen Informationen werden vertraulich behandelt, und keine der gemeldeten Informationen wird einer einzelnen lokalen Behörde zuzurechnen sein, die auf die Umfrage reagiert. Die Vertraulichkeit aller Befragten ist somit gewährleistet und hat in allen Umfragen, die WRAP durchführt, immer oberste Priorität.

Um die sichere Online-Umfrage abzuschließen, folgen Sie bitte diesem Link

Alle Kommunen werden gebeten, den Online-Fragebogen bis spätestens Montag, den 11. Januar 2021 auszufüllen.

Wenn Sie nicht direkt für die Lieferung von recycelbarem Material an MRFs verantwortlich sind, können Sie bitte auf die erste Seite der Online-Umfrage antworten, indem Sie dem obigen Link folgen. Dies ermöglicht es uns, Ihre Antwort auf die Umfrage aufzuzeichnen und das Team zu retten, das Sie zu einem späteren Zeitpunkt verfolgt.

Helpline-Unterstützung ist während des Erhebungszeitraums verfügbar und Die Kontaktdaten hierzu finden Sie auf der Website des Umfragefragebogens, indem Sie dem oben angegebenen Link folgen.

Die Studie wird vom Department for Environment, Food & Rural Affairs (England), LARAC und Resource London unterstützt. Wir hoffen, dass die Überprüfung den lokalen Behörden nützliche und interessante Informationen liefern wird.

erschienen am: 2020-12-27 im europaticker



Wir verwenden keine Cookies, weil uns das Surfverhalten von unseren mehr als 1 Millionen Besuchern monatlich nichts angeht.

Schreiben Sie uns Ihre Meinung zu dem Beitrag:
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Impressum (Kurzfassung):
EUROPATICKER mit den Magazinen: Umweltruf, Korruptionsreport und Green IT
Das Magazin mit Hintergrund aus der Entsorgungsbranche
Wir sind Förermitglied zum Deutscher Presserat (ID-Nummer 3690)

Herausgeber Hans Stephani
Beratender Betriebswirt - Journalist - Autor
Blumenstr. 11, 39291 Möser
Telefon: 039222 - 4125 Telefax: 039222 - 66664
Der EUROPATICKER Umweltruf erscheint im 22. Jahrgang. Das Ersterscheinungsdatum war der 20. März 2000.

Für die Titel: EUROPATICKER, KORRUPTIONSREPORT und UMWELTRUF nehmen ich Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.
Ich unterliege dem Presserecht des Landes Sachsen-Anhalt.
Verantwortlich im Sinne des Presserechtes und nach Telemediengestz (TMG) ist: Diplom-Betriebswirt Hans Stephani.

Anzeigenverwaltung:
EUROPATICKER - Verlag  GmbH, Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Stendal unter der Nummer B 2311, Geschäftsführer: Beatrix Stephani, Steuerliche Angaben: Finanzamt Genthin Steuernummer: 103/106/00739, Blumenstr. 11 D-39291 Möser Telefon: 039222 4125, Telefax: telefax@europaticker.de

    Zurück zum Nachrichtenüberblick                                    Diese Meldung ausdrucken