europaticker:
ARCHIV: Freitag, 08. Januar 2021

x
ARCHIV: Freitag, 08. Januar 2021

EUROPATICKER aktuell
Freitag, 08. Januar 2021
Alle Themen der ersten Woche des Jahres 2021

(Wählen Sie bitte die untere Zeile zum Lesen des vollständigen Beitrags)

Die Redaktion und der Verlag wünschen Ihnen ein erfolgreiches, aber vor allem ein gesunndes Neues Jahr.

Diese Ausgabe sollte der erste Newsleter werden, der mit "grünen Strom" produziert wurde. Doch daraus wird nchts. Der EUROPATICKER muss znächst weiter mit "grauen Strom" produziert werden. Lesen Sie hier die ganze Geschichte: AUCTUS Capital Partners AG- Beteiligung an der Energiekonzepte Mitteldeutschland GmbH wirft Fragen auf

Insbesondere das sogenannte Fremdpersonalverbot im Kernbereich der Fleischwirtschaft sowie das
Kooperationsverbot wurden angegriffen

Ablehnung mehrerer Eilanträge gegen das Inkrafttreten von Teilen des Arbeitsschutzkontrollgesetzes

Umweltgefahren von Schiffswracks in deutschen Meeresgewässern
Ökologische Folgen unsachgemäßer Abwrackung von Schiffen in Entwicklungsländern

Über Gefahren versunkener und abgewrackter Schiffe ist wenig bekannt

Städte Braunlage, Clausthal-Zellerfeld und Goslar seit Jahresbeginn als Radon-Vorsorgegebiete ausgewiesen
auch Kommunen im Landkreis Göttingen belastet

Radongefahr in den Harzer Bergen

Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg hebt Beschluss des Verwaltungsgerichts Berlin auf,
sodass Berliner Pop-up-Radwege nicht zurück gebaut werden müssen

Berlin: Vorerst kein Rückbau der sog. Pop-up-Radwege

Umweltministerium fördert interkommunales Phosphor-Recycling-Projekt (InterPhOs)
2,7 Millionen Euro für Phosphorrückgewinnung im Odenwaldkreis

Bereits seit dem 16. Dezember 2020 ist ein Erdbebenschwarm im Vogtland aktiv.
Zwei Erdbebenherde gleichzeitig aktiv: Schwarmbeben im Vogtland

Die neue AEE-Akzeptanzumfrage: 86 Prozent befürworten den Ausbau der Erneuerbaren Energien
Mehrheit erkennt die Impulse für die regionale Wirtschaft

Zustimmung für den Ausbau der Erneuerbaren Energien bleibt hoch

Gebrauchte Kunststoffe lassen sich nach ihrer Verwendung vielfach nutzen
Recycling spart wertvolle Ressourcen und entlastet Umwelt

Die aktuellen EMI-Daten geben sowohl Anlass zu vorsichtigem Optimismus als auch zu
einer wachsenden Besorgnis

EMI: Industrie beendet 2020 mit starkem Wachstum

Dr. Sartorius bleibt dem Verband in seiner bisherigen Aufgabe als Geschäftsführer und Leiter
des Bereichs Mensch und Umwelt erhalten

Ingemar Bühler übernimmt Führung beim Kunststofferzeugerverband

Verbändeanhörung zur Novelle der Bioabfallverordnung gestartet
Weniger Kunststoff im Biomüll, weniger Mikroplastik in der Umwelt

Nach zwei Jahren Mehrwegquote: DUH fordert Abgabe von mindestens 20 Cent auf Einweg-Plastikflaschen und Getränkedosen
Umfrage der Umwelthilfe soll Mehrwegboykott durch Aldi, Lidl, Coca-Cola & Co. belegen

Exporte in OECD-Staaten und Importe von dort wurden von der EU-Kommission verschärft.
Europäische Union beschränkt Export von Plastikmüll

Bundesumweltministerium bewilligt 7,3 Millionen Euro – Minister Hermann: Der Strom für den Betrieb kommt aus einem regionalen Wasserkraftwerk
Förderbescheid für zweite Stufe des PilotProjekts Oberleitungs-Lkw im badischen Murgtal erteilt

Bundesländer haben sich an der Entwicklung der Fortschreibung des Abfallvermeidungsprogramms
des Bundes beteiligt

Neue Wege aus der Wegwerfgesellschaft

Nord Stream 2 AG will 20 Millionen Euro zum Stiftungsvermögen beizutragen
Mecklenburg-Vorpommern: Stiftung für Klima- und Umweltschutz soll Pipeline-Fertigbau sicherstellen


coronakonforme Weiterbildung - mit entsorgungscampus.de ist ein innovatives Portal am Markt

Auswertung von 23 Studien zum Thema „Globale Mikroplastik-Konzentrationen in Böden“ bestärkt
Vermutungen über die schädigenden Auswirkungen auf Bodenorganismen

Klärschlämme und Plastikfolien kontaminieren die Felder

Neue Vorschriften in Colorado erfordern eine Echtzeit-Luftüberwachung rund um Öl- und Gasanlagen
WSP USA entwickelt Luftüberwachungsanlagen für Öl- und Gasanlagen

Bei der öffentlichen Textilbeschaffung gelten ab jetzt klare Nachhaltigkeitskriterien
Leitfaden veröffentlicht: Bundesregierung stärkt nachhaltige Textilbeschaffung

Nur etwa 7 Prozent der Fahrgäste und 11 Prozent der Güter werden per Bahn befördert
2021 ist das Europäische Jahr der Schiene

WSP USA implementierte ein solarbetriebenes Bodenkontaminationsreinigungssystem für ländliche Öl- und Gasanlagen,
das Ansätze für Standardsanierungspraktiken revolutioniert.

Solar Bodendampfgewinnung: Sanierung aus nachhaltigem Blickwinkel

Auf der Grundlage des Befristeten Rahmens hat Deutschland eine staatliche Rekapitalisierung von TUI
mit bis zu 1,25 Mrd. Euro bei der Kommission zur Genehmigung angemeldet

Corona-Krisenreaktion: EU-Kommission genehmigt deutsche Beihilfen für TUI

Der Feuerwehrmann rennt ins brennende Gebäude und durchsucht systematisch Raum für Raum
nach Personen, die Rettung bedürfen

Intelligente Fasern: Farbwechsel bei beschädigten Seilen

HWSP macht mit 45 Mio. Euro Zuschuss mehr Innovationen made in Hamburg möglich
Zentrum für Startups, junge Techunternehmen & Forschung geplant

AUCTUS Capital Partners AG- Beteiligung an der Energiekonzepte Mitteldeutschland GmbH wirft Fragen auf
Wachstumschampion im Photovoltaik Markt in Deutschland mit ungewöhnlichen Finanzgebaren

Die Energieeffizienz im Gebäudebereich soll verbessert und die Nutzung erneuerbarer Energien verstärkt werden
Kanton Zug (CH): Grosses Interesse am Energiegesetz

Neue Richtlinie im Tiefbau – Beide Basel verpflichten sich zu Recycling-Baustoffen
Gemeinden werden eingeladen, sie bei kommunalen Vorhaben zu berücksichtigen

Stoffkreislauf Regio Basel – wichtiger Meilenstein für Recycling-Strategie

Der Regierungsrat hat mit dem Kanton Luzern eine Vereinbarung über die Sicherstellung
der Chemiewehr im Kanton Obwalden abgeschlossen

Kanton Obwalden regelt Sicherstellung der Chemiewehr neu

Die aktuelle COVID-19-Pandemie zeigt: Eine funktionierende Wertstoffsammlung und Restmüllentsorgung
ist ein wichtiges Rückgrat für den Wirtschafts- und Lebensstandort Österreich

argeAWV: Kommunale Abfallwirtschaft sichert Österreichs Alltagshygiene in Pandemiezeit

Vogel: Wandel von Abfall- zur Kreislaufwirtschaft voranbringen
Brandenburg übernimmt Bund/Länder-AG-Vorsitz Abfall

Verbreitet trübes und feuchtes „Schmuddelwetter“
Deutschlandwetter im Dezember 2020

Abfallenergie ist eine kritische Infrastruktur. Die Anpassung sollte daher erfolgen,
wenn die dänischen Restmüllmengen von Bürgern und Unternehmen zurückgehen

Kls Plan ist der erste Schritt zur Anpassung der Abfallenergie

Studie wird vom Department for Environment, Food & Rural Affairs (England),
LARAC und Resource London unterstützt

Gate-Gebühren für Material Recovery Facility (MRF) werden erfasst

Mehrere Abfallenergieanlagen beschäftigen sich bereits mit der CO2-Abscheidung
Die erste Versuchsanlage ist in Kopenhagen in der ARC in Betrieb

Neuer Bericht: CO2-Abscheidung aus Abfallenergie ist wirtschaftlich und klimaattraktiv

Dänemark steht seit Jahren an der Spitze der Abfallproduktion
Alte Tugenden weisen den Weg in eine kreisförmige Zukunft mit weniger Abfall

Bericht befasst sich mit dem Stand der Unkrautbekämpfung in den Niederlanden
Staatssekretärin will Verbot des Chemikalien-Unkraut-Management durchsetzen

Auszeichnungen würdigen herausragende Leistungen und Innovationen innerhalb der lokalen Behördenleistung
East Riding of Yorkshire Council gewinnt APSE Service Team of the Year for Waste and Recycling

Nach einer Änderung der Recyclingverpflichtungen müssen große Einzelhändler ab 2021 Elektro-
und Elektronik-Altgeräte im Laden zurücknehmen

UK: Einzelhändler bereiten sich darauf vor, WEEE in Store zurückzunehmen

Der Partnerrat der Regulierungsbehörde für Wasser- und Abfallwirtschaft der Azoren
ERSARA billigte einstimmig den Aktionsplan 2021

Qualität der Wasser- und Abfalldienstleistungen auf den Azoren

Die Kommunen setzen die Politik in Bezug auf Hausmüll jeden Tag in die Praxis um
Flämische Abfallpolitik: Von der Prävention bis zur Verarbeitung

Wenn die verschrottete Herstellerverantwortung für Recyclingpapier als Modell für die Zukunft zu sehen ist,
gibt es allen Grund zur Sorge, sagt Lars Stjernkvist, Vorsitzender von Waste Sweden

Schweden: Viele Verlierer, wenn Papierproduzenten ihre Verantwortung verlieren

Minister Dimitrow: Wenn wir die notwendigen Anlagen bauen, wird es nächstes Jahr keine Wasserkrise geben
Bulgarien will Verbindungen zwischen den Talsperren Downoy und Aheloy verbinden

Komplett neu gebauter Recyclinghof Gradestraße steht voraussichtlich ab 1. April 2021 als bezirksnahe Alternative zur Verfügung
Berlin: Dauerhafte Schließung des Recyclinghofs Tempelhofer Weg am 31. März 2021

Entsorgungssicherheit war auch in Krisenzeiten stets gewährleistet und Arbeitsplätze
in der Branche konnten weitgehend erhalten bleiben

ARA Sammelbilanz: Top-Ergebnis für getrennte Sammlung in Österreich

Betreiber des größten und am längsten bestehenden Rücknahmesystem für Verpackungen
in UK treibt Weg zur Internationalisierung voran

Reconomy erwirbt Waste Source Ltd zur britischen Handelsabfallsparte

Bei der Untersuchung „Gefangen“ von Changing Markets wurden schwerwiegende Mängel bei Supermarktketten festgestellt,
wenn es darum geht, die Ozeane zu schützen und die Verbraucher zu informieren

Supermärkte in Spanien garantieren nicht die Nachhaltigkeit ihrer Produktlieferkette

Umweltbundesamt-Studie zeigt Potenzial
Sortierung und Recycling von Kunststoffabfällen in Österreich

hier gelangen Sie zu den Themen des vergangenen Jahres
Archivsuche 2020

EUROPATICKER mit den Magazinen: Umweltruf, Korruptionsreport und Green IT
Das Magazin mit Hintergrund aus der Entsorgungsbranche
Mitglied im Trägerverein des Deutschen Presserates (ID-Nummer 3690)
Herausgeber Hans Stephani
Beratender Betriebswirt - Journalist - Autor
Blumenstr. 11, 39291 Möser
Telefon: 039222 - 4125 Telefax: 039222 - 66664
Der EUROPATICKER Umweltruf erscheint im 21. Jahrgang. Das Ersterscheinungsdatum war der 20. März 2000.
Für die Titel: EUROPATICKER, KORRUPTIONSREPORT und UMWELTRUF besteht Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG..
Ich unterliege dem Presserecht des Landes Sachsen-Anhalt.
Verantwortlich im Sinne des Presserechtes und nach Telemediengestz (TMG) ist: Diplom-Betriebswirt Hans Stephani.
a

erschienen am: 2021-01-08 im europaticker



Wir verwenden keine Cookies, weil uns das Surfverhalten von unseren mehr als 1 Millionen Besuchern monatlich nichts angeht.

Schreiben Sie uns Ihre Meinung zu dem Beitrag:
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Impressum (Kurzfassung):
EUROPATICKER mit den Magazinen: Umweltruf, Korruptionsreport und Green IT
Das Magazin mit Hintergrund aus der Entsorgungsbranche
Wir sind Förermitglied zum Deutscher Presserat (ID-Nummer 3690)

Herausgeber Hans Stephani
Beratender Betriebswirt - Journalist - Autor
Blumenstr. 11, 39291 Möser
Telefon: 039222 - 4125 Telefax: 039222 - 66664
Der EUROPATICKER Umweltruf erscheint im 22. Jahrgang. Das Ersterscheinungsdatum war der 20. März 2000.

Für die Titel: EUROPATICKER, KORRUPTIONSREPORT und UMWELTRUF nehmen ich Titelschutz nach § 5 Abs. 3 MarkenG. in Anspruch.
Ich unterliege dem Presserecht des Landes Sachsen-Anhalt.
Verantwortlich im Sinne des Presserechtes und nach Telemediengestz (TMG) ist: Diplom-Betriebswirt Hans Stephani.

Anzeigenverwaltung:
EUROPATICKER - Verlag  GmbH, Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Stendal unter der Nummer B 2311, Geschäftsführer: Beatrix Stephani, Steuerliche Angaben: Finanzamt Genthin Steuernummer: 103/106/00739, Blumenstr. 11 D-39291 Möser Telefon: 039222 4125, Telefax: telefax@europaticker.de

    Zurück zum Nachrichtenüberblick                                    Diese Meldung ausdrucken